Home | english  | Impressum | Sitemap | KIT

MEREGIO

MEREGIO
Ansprechpartner:

Alexander Schuller, Anders Dalen

Beschreibung

Im Rahmen des Minimum Emission Region Projekts (MEREGIO) soll innerhalb der nächsten vier Jahre eine Modellregion entstehen, in der sowohl Energieversorger als auch Endverbraucher mit intelligenter Informations- und Kommunikationstechnologie ausgestattet werden, die es ihnen ermöglicht, sowohl Energieerzeugung als auch Energieverbrauch möglichst effizient zu gestalten. Eine variable Energiepreisgestaltung soll dabei die Teilnehmer in der Region dazu veranlassen, möglichst sorgsam mit der wertvollen Ressource Energie umzugehen. Zusätzlich wird im Rahmen des Projekts ein Zertifizierungsprogramm entwickelt, mit Hilfe dessen sich eine Regionen ihre Effizienz im Umgang mit Energie - ähnlich wie heute schon bei Hausgeräten - öffentlichkeitswirksam bescheinigen lassen kann. Konsortialführer dieses Projekts ist die EnBW Energie Baden-Württemberg AG , seitens der Universität Karlsruhe wird das Projekt MEREGIO durch Mitarbeiter des AIFB , IIP , IISM , ITM  und ZAR  unterstützt.

Dazu stellt das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie für das MEREGIO Projekt insgesamt knapp 10 Mio. Euro Fördermittel bereit, die dazu verwendet werden sollen, mit Hilfe moderner Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) mehr Wirtschaftlichkeit, Versorgungssicherheit sowie Klima- und Umweltverträglichkeit in der Stromversorgung zu erreichen.

Prokjektkonsortium:

  • EnBW Energie Baden-Württemberg AG (Konsortialführer)
  • ABB AG
  • IBM Deutschland GmbH
  • SAP AG
  • Systemplan GmbH
  • Universität Karlsruhe (TH)

Weiterführende Links

 

Neuigkeiten

Die offizielle MeRegio Website ist online. (18.08.)

Die offizielle MeRegio Website  ist nun online verfügbar. Auf der Website finden sich viele nützliche Informationen rund um das Projekt MeRegio(Minimum Emission Region) in welchem in einer Modellregion in Baden-Württemberg ein weiterer wichtiger Schritt hin zu einem intelligenten Stromnetz auf Basis von IKT umgesetzt werden soll.

Im Projekt sollen Energieversorger und Endverbraucher mit intelligenter Informations- und Kommunikationstechnologie ausgestattet werden, die es ihnen ermöglicht, sowohl Energieerzeugung als auch Energieverbrauch möglichst effizient zu gestalten. Eine variable Energiepreisgestaltung soll dabei die Teilnehmer in der Region dazu veranlassen, möglichst sorgsam mit der wertvollen Ressource Energie umzugehen.
Um dieses Ziel zu unterstützen soll ein Energiemarktplatz entwickelt werden, auf dem lokale und überregionale Akteure Energie handeln können und so die Effizienz der Strombereitstellung erhöht wird. Ein weiterer Kernpunkt des Projektes ist die Entwicklung einer Minimum-Emissions-Zertifizierung, die als Bewertungsgrundlage für einen interregionalen Vergleich dienen soll und so einen Anreiz setzt den Energieverbrauch und die damit verbundenen CO2 Emissionen zu senken.

Weitere Informationen finden Sie hier:

 

  mehr
meregio_sRGB.jpg
 

IEEE PowerTech 2009 Best Paper award (16.07.)

Unserem Mitarbeiter Klaus-Henning Ahlert wurde auf der IEEE PowerTech 2009  in Bukarest der Basil Papadias Award für das beste Doktoranden-Paper verliehen. Die PowerTech ist mit rund 600 Beiträgen eine der wichtigsten und größten Konferenzen der IEEE Power & Energy Society (PES) in Europa und findet alle 2 Jahre statt. Das Leitmotiv der diesjährigen Konferenz war "Innovative ideas toward the Electrical Grid of the Future ". Im Zentrum des Interesses standen vor allem neue technische und ökonomische Konzepte zur Gestaltung von Smart Grids, der intelligenten Integration von erneuerbaren und dezentralen Energien und der Herausforderungen und Chancen, die durch Elektromobilität auf unsere Energienetze zukommen werden. Die prämierte wissenschaftliche Arbeit "Sensitivity Analysis of the Economic Benefits from Electricity Storage at the End Consumer Level" entstand innerhalb des MEREGIO -Forschungsprojektes, in dem ebenfalls die o.g. Themen im Mittelpunkt stehen.   mehr
 

Workshop "Smart Home Vision 2020 - Incentives and Needs for the Energy Consumer in the Future" (21.05.)

Am 14.05.2009 veranstaltete das Karlsruher Institut für Technologie (KIT)  zusammen mit dem Forschungszentrum Informatik (FZI)  einen Workshop "Smart Home Vision 2020 - Incentives and Needs for the Energy Consumer in the Future".
Der Workshop konzentrierte sich vor allem auf neuartige Fragestellungen des "Internet der Energien" - der dichteren und effizienteren Vernetzung von Energieverbrauchern und -lieferanten - die aufgrund anderer Problemstellungen meist ungeachtet bleiben: Die Mehrzahl der bisherigen Aktivitäten fokussieren auf die technische Implementierung von "Smart Home", "Smart Grid" und "Smart Metering" Technologien, deren Standardisierung und die notwendigen Harmonisierungen des Rechtsrahmens. In Rahmen dieses Workshop wurde hingegen eine bewusst komplementäre Sichtweise eingenommen: Im Kern der Diskussion standen Themen rund um Technologieakzeptanz, Verbraucherwünsche, Mensch-Maschine-Interaktion, anreizbasierte Verhaltensänderungen im Energieverbrauchsverhalten, der Ursachen, Motivationen, und die daraus resultierenden gesamtwirtschaftlichen Auswirkungen.
Mit über 70 Teilnehmern war die Resonanz auf den Workshop mehr als doppelt so hoch wie ursprünglich geplant. Allein dies, viel mehr aber noch die vielen interessanten und intensiv geführten Diskussionen, zeigen das große Interesse an den vorgenannten Fragestellungen und sind ein ermutigendes Zeichen dafür, die Forschungsaktivitäten des KIT und des FZI in diesen Themenfeldern künftig noch weiter zu verstärken.
In den nächsten Schritten werden KIT und FZI die gesammelten Informationen und Anregungen aus dem Workshop aufbereiten und auswerten. Weiterhin ist geplant, dass der bereits identifizierte Forschungsbedarf im Spannungsfeld zwischen soziologischen, ökonomischen und technischen Fragestellungen rund um das Internet der Energie weiter detailliert wird und die Erkenntnis daraus als Grundlage für künftige Forschungsprojekte genutzt werden.   mehr
 

E-Energy Konferenz in Berlin (02.02.)

Am 22. und 23. Januar 2009 fand die erste vom Münchner Kreis organisierte E-Energy Konferenz  in Berlin statt. Prof. Dr. Christof Weinhardt hielt dort einen Vortrag zum Thema IT- und Service Innovation für die Energiemärkte der Zukunft . Außerdem wurde während der Konferenz die Roadmap Internet der Energie - IKT für Energiemärkte der Zukunft  vorgestellt, an deren Erstellung seitens des IISM Prof. Dr. Christof Weinhardt und Carsten Block, sowie seitens des FZI Dr. Clemens van Dinther beteiligt waren.  mehr
bdi.jpg
 

Prof. Dr. Christof Weinhardt zu Gast bei SAP TV (28.07.)

Am Mittwoch, dem 23.07.2008, war Prof. Dr. Christof Weinhardt zu Gast bei SAP TV . Dort diskutierte er zusammen mit Experten von SAP und EnbW über aktuelle Entwicklungen in der Energiebranche, über die zukünftige Bedeutung von Energiemärkten und die bewusste Gestaltung von Anreizmechanismen zum sorgsameren Umgang mit Energie. In diesem Zusammenhang wurde auch das ab Oktober anlaufende E-Energy Projekt MEREGIO kurz vorgestellt, in dem das KIT als einer der Konsortialpartner vertreten ist. Die Aufzeichnung der Sendung ist als Livestream  oder zum Download (Windows Media Format)  verfügbar.  mehr
snapshout_sap.png

Publikationen

Monographien/Herausgeberschaften

1
Ahlert, K.-H. 2010
Economics of Distributed Storage Systems – An economic analysis of arbitrage-maximizing storage systems at the end consumer level. Karlsruhe Institute of Technology (KIT).
http://digbib.ubka.uni-karlsruhe.de/volltexte/1000016568 

Begutachtete Beiträge in Fachzeitschriften

1
Gottwalt, S.; Ketter, W.; Block, C.; Collins, J.; Weinhardt, C. 2011
Demand side management – A simulation of household behavior under variable prices. Energy Policy 39(12). 8163–8174.
doi:10.1016/j.enpol.2011.10.016 

 
2
Hirsch, C.; Hillemacher, L.; Block, C.; Schuller, A.; Moest, D. 2010
Simulations in the Smart Grid Field Study MeRegio Simulationen im MeRegio Smart Grid Feldtest. it - Information Technology 52(2). 100–106.
doi:10.1524/itit.2010.0577 
http://www.oldenbourg-link.com/doi/abs/10.1524/itit.2010.0577 

Begutachtete Beiträge in Konferenz- und Sammelbänden

1
Joetten, G.; Weidlich, A.; Filipova-Neumann, L.; Schuller, A. 2011
Assesment of Flexible Demand Response Business Cases in the Smart Grid. Proceedings of the 21st International Conference on Electricity Distribution (CIRED).
Available at: click here 

 
2
Schuller, A. 2010
Marktintegration der Elektromobilität: Ein agentenbasierter Ansatz für das Smart Grid. in: Appelrath, H. J.; Nieße, A.; Sonnenschein, M.; Troeschel, M. (eds.), Energieinformatik 2010. Vol. 1, no. 1. Offis - Institut für Informatik. ISBN:978-3-00-032747-6.
Available at: click here 

 
3
Block, C.; Collins, J.; Gottwalt, S.; Ketter, W.; Weinhardt, C. 2010, forthcoming
Modeling household energy consumption under fixed and variable pricing. Workshop on Information Systems and Technology. (St. Louis, Missouri, USA).

 
4
Block, C.; Collins, J.; Ketter, W. 2010, forthcoming
Agent-based competitive simulation: Exploring future retail energy markets. Proceedings of the 12th International Conference on Electronic Commerce (ICEC). (Hawaii, USA).

 
5
Block, C.; Collins, J.; Ketter, W. 2010, forthcoming
Exploring retail energy markets through competitive simulation. in: Larson, K. (ed.), ACM EC 2010 Workshop on Trading Agent Design and Analysis (TADA). (Harvard University).

 
6
Ahlert, K.-H.; Dinther, C. v. 2010
Robustness of Scheduling Algorithms for Distributed Storage Systems. Proceedings of the Multikonferenz Wirtschaftsinformatik (MKWI). (Göttingen, Germany). 2195–2206.
Available at: click here 

 
7
Ahlert, K. H.; Block, C. 2010
Assessing the Impact of Price Forecast Errors on the Economics of Distributed Storage Systems. System Sciences (HICSS), 2010 43rd Hawaii International Conference on. 1–10.
doi:10.1109/HICSS.2010.72 

 
8
Fluhr, J.; Ahlert, K.-H.; Weinhardt, C. 2010
A Stochastic Model for Simulating the Availability of Electric Vehicles to the Power Grid. Proceedings of the 43rd Hawaii International Conference on System Science (HICSS-43). (Hawaii, USA).
doi:10.1109/hicss.2010.33 

 
9
Ahlert, K.-H. 2009
Assessing the Economics of Distributed Storage Systems at the End Consumer Level. Proceedings of the 4th International Renewable Energy Storage Conference (IRES-4) (24.-25.11.). (Berlin, Germany).

 
10
Ahlert, K.-H.; van Dinther, C. 2009
Sensitivity Analysis of the Economic Benefits from Electricity Storage at the End Consumer Level. Proceedings of the IEEE Power Tech Conference (28.6.-2.7.). (Bucharest). paper 687.
doi:10.1109/ptc.2009.5282245 

 
11
Ahlert, K.-H.; van Dinther, C. 2009
Estimating economic benefits of electricity storage at the end consumer level. Proceedings of the 9. Internationale Tagung Wirtschaftsinformatik. (Vienna, Austria) vol. 2. 665–674.

 
12
Ahlert, K.-H.; van Dinther, C. 2008
Definition of an Optimization Model for Scheduling Electricity Storage Devices. Proceedings of the Web 2008 - 7th Workshop on e-Business. (Paris, France).

 
13
Deindl, M.; Block, C.; Vahidov, R.; Neumann, D. 2008
Load Shifting Agents for Automated Demand Side Management in Micro Energy Grids. Self-Adaptive and Self-Organizing Systems, 2008. SASO '08. Second IEEE International Conference on. 487–488.

 
14
Block, C.; Neumann, D.; Weinhardt, C. 2008
A Market Mechanism for Energy Allocation in Micro-CHP Grids. Proceedings of the 41st Hawaii International Conference on System Sciences (HICSS). 172–172

Sonstige Konferenzbeiträge (Auswahl)

1
Block, C. 2007
Price-Based Coordination in Decentralized Micro Power Grids. in: Kersten, G. E.; Rios, J.; Chen, E. (eds.), Group Decision and Negotiation (GDN) 2007. (Montreal, Canada).

Sonstige Veröffentlichungen

1
Dietz, B.; Ahlert, H.; Block, C. 2010
Driving Profile Generator. IISM Techreport. Institut of Information Systems and Management, Karlsruhe Institute of Technology. Karlsruhe, Germany.

 
2
Block, C.; Collins, J.; Ketter, W.; Weinhardt, C. 2009
A Multi-Agent Energy Trading Competition. ERS-2009-054-LIS. RSM Erasmus University. Rotterdam, The Netherlands.
http://hdl.handle.net/1765/17337 

 
3
Ahlert, K.-H. 2009
Wirtschaftlichkeit dezentraler Stromspeicher-Systeme. Solarzeitalter 21(4). 31–37.

 
4
Schuller, A. 2009
Dezentrale Energieumwandlung in Gebäuden – ökonomisch und ökologisch sinnvoll. in Energynews [ 01| 2009] , Newsletter KIT Zentrum Energie.

 
5
Block, C.; Bomarius, F.; Bretschneider, P.; Briegel, F.; Burger, N.; Fey, B.; Frey, H.; Hartmann, J.; Kern, C.; Plail, B.; Praehauser, G.; Schetters, L.; Schöpf, F.; Schumann, D.; Schwammberger, F.; Terzidis, O.; Thiemann, R.; van Dinther, C.; von Sengbusch, K.; Weidlich, A.; Weinhardt, C. 2008
Internet der Energie - IKT für die Energiemärkte der Zukunft. BDI-Drucksache 418. Bundesverband der Deutschen Industrie e.V. (BDI).
Available at: click here 

Eingeladene Vorträge (Auswahl)

1
A. Schuller: E-Energy Projekt MeRegio: Smart Grid Made in Germany, kine-e.V. Vortragsreihe, 02.06.2010, Karlsruhe.

 
2
Assessing the Market Price Impact of Distributed Storage Systems for Demand Response, at the Advanced Energy Storage Forum 2010 (marcusevans), 26.-27.4., Berlin.