Home | english  | Impressum | Sitemap | KIT

Qualitative Analyse von persönlichkeitsbasierten Gamification Anreizen

Qualitative Analyse von persönlichkeitsbasierten Gamification Anreizen
Typ:Bachelorarbeit, Masterarbeit
Datum:sofort
Betreuer:

Greta Hoffmann

Beschreibung:
Im Bereich der Anreizforschung ist Gamification ein beliebtes Feld zur Integration intrinsischer Anreizmechanismen. Insbesondere als Enhancing Service können spielerische Anreizmechanismen eingesetzt werden, um die Wertschöpfung des Nutzers bestmöglich zu optimieren. Um das Design bestmöglich auf den Nutzer anzupassen, spielt die Unterscheidung möglicher Design-Elemente nach Anreizarten eine wichtige Rolle.

Aufgaben:
Ziel der Arbeit ist es, geeignete Persönlichkeitsprofile zu erarbeiten und mit bestehenden Anreizarten zu vergleichen. Dies umfasst die Erarbeitung einer quantitativen Übersicht von game-spezifischen Anreizarten und darauf aufbauend die Entwicklung eines Experiments im Kontext der edukativen Spiele-App “Müll AG” mit Schwerpunkt auf Persönlichkeits-Matching zu Anreizarten.

Wir erwarten:

  • Strukturiertes und analytisches Denken
  • Kreativität, Lernbereitschaft, Selbstständigkeit und Teamfähigkeit
  • Grundsätzliches Verständnis für und Interesse an Computerspielen
  • Motivation und Engagement

Wir bieten:

  • Mitarbeit an aktuellen Forschungsthemen (Gamification / Edugames)
  • lockere und angenehme Arbeitsatmosphäre und konstruktive Zusammenarbeit
  • Bachelor-/Master-Kolloquium
Erforderliche Unterlagen:
  • Aktueller Notenauszug
  • Motivationsschreiben
  • Tabellarischer Lebenslauf
Weitere Informationen:
  • Start: ab sofort
  • Betreuendes Institut am KIT: iism | Prof. Dr. Christof Weinhardt
  • Kontakt: Greta Hoffmann