Home | english  | Impressum | Sitemap | KIT

Spieltheorie in der Energiewirtschaft – Analyse von Nachfragestrategien

Spieltheorie in der Energiewirtschaft – Analyse von Nachfragestrategien
Typ:Masterarbeit, Bachelorarbeit
Datum:vergeben
Betreuer:

Philipp Staudt

Spieltheorie in der Energiewirtschaft – Analyse von Nachfragestrategien

In der energiewirtschaftlichen Forschung liegt traditionell ein starker Fokus auf der Untersuchung von angebotsseitiger Marktmacht. Dieser Schwerpunkt kommt aus dem traditionellen Design von Energiemärkten, in dem große Erzeuger den Markt dominieren und viele kleine Verbraucher von diesen Erzeugern abhängig sind. Seit der Energiewende verändert sich diese Realität. Immer mehr kleine Erzeuger steigen mit kleinen Erzeugungsmengen in den Markt ein. in Forschung und Gesellschaft wird daher aktuell diskutiert, ob ein dezentrales Marktdesign dieser Erzeugungsstruktur eher gerecht werden kann. In einem solchen Design würde Energie auf lokalen Märkten gehandelt, bevor sie in einen großen, gemeinsamen Markt eingespeist wird. In solchen lokalen Märkten kann es große Nachfrager geben, die durch ihr Verhalten einen erheblichen Einfluss auf den Börsenpreis nehmen können. In dieser Arbeit soll ein spieltheoretisches Modell entwickelt werden, das die strategischen Optionen zweier großer Nachfrager auf einem lokalen Markt abbildet. Damit soll untersucht werden, welche Konsequenzen damit einhergehen und ob Absprachen sich negativ auf die übrigen Marktteilnehmer ausüben würden. In diesem Fall sollen Mechanismen entwickelt werden, die ein solches Verhalten unattraktiv machen.

 

Formale Anforderungen:

Die Arbeit kann auf Deutsch oder Englisch verfasst werden. Interesse an wirtschaftswissenschaftlichen Fragestellungen wird vorausgesetzt, Kenntnisse zur statistischen Datenanalyse sind gerne gesehen, aber nicht zwingend erforderlich.

 

Relevante Literatur:

Fridolfsson, S. O., & Tangerås, T. P. (2009). Market power in the Nordic electricity wholesale market: A survey of the empirical evidence. Energy Policy, 37(9), 3681-3692.
Hendricks, K., & McAfee, R. P. (2010). A theory of bilateral oligopoly.Economic Inquiry, 48(2), 391-414.
David, A. K., & Wen, F. (2000). Strategic bidding in competitive electricity markets: a literature survey. In Power Engineering Society Summer Meeting, 2000. IEEE (Vol. 4, pp. 2168-2173). IEEE.
Niefer, M. J. (2014). Information and Competition in Electric Power Markets: Is Transparency the Holy Grail. Energy LJ, 35, 375.
Cunningham, L. B., Baldick, R., & Baughman, M. L. (2002). An empirical study of applied game theory: Transmission constrained Cournot behavior. IEEE Transactions on Power Systems, 17(1), 166-172.