Home | english  | Impressum | Sitemap | KIT

Data Analytics in Energy Economics: Analyse strategischen Verhaltens beim Redispatch

Data Analytics in Energy Economics: Analyse strategischen Verhaltens beim Redispatch
Typ:Bachelorarbeit, Masterarbeit
Datum:sofort
Betreuer:

 Philipp Staudt

Traditionell wird in Deutschland bei der Stromübertragung von einer Kupferplatte gesprochen: Man geht davon aus, dass Strom grundsätzlich ohne Restriktionen bezüglich der Herkunft oder des Ziels übertragen werden kann. Im traditionellen Stromsystem war das auch der Fall, da steuerbare Großkraftwerke problemlos ausreichend an das Netz und damit an ihre Versorgungsgebiete angebunden werden konnten. Mit dem zunehmenden Ausbau von erneuerbaren Erzeugungsclustern in Nord- und Ostdeutschland für Windenergie und Süddeutschland für Photovoltaik, wird die Annahme der Kupferplatte immer weniger valide. Häufig muss der Netzbetreiber in das Marktergebnis eingreifen und sogenannte Redispatch Maßnahmen ergreifen. Dabei werden Kraftwerke vor einem Netzengpass herunter- und hinter einem Netzengpass hochgefahren. Dadurch entstehen Kosten, die der Endverbraucher über seine Netzentgelte zu tragen hat. In dieser Arbeit soll untersucht werden, inwiefern Kraftwerksbetreiber von Redispatch Mechanismen profitieren können und welches strategische Verhalten sie an den Tag legen müssen, um Regularien ideal auszunutzen. Neben einer Analyse des deutschen Mechanismus, sollen dafür auch internationale Ansätze betrachtet, sowie Vor- und Nachteile erarbeitet werden.

Formale Anforderungen:

Die Arbeit kann auf Deutsch oder Englisch verfasst werden. Interesse an wirtschaftswissenschaftlichen Fragestellungen wird vorausgesetzt, Kenntnisse zur statistischen Datenanalyse sind gerne gesehen, aber nicht zwingend erforderlich.

Relevante Literatur:

Frontier Economics, C. (2008). „Methodische Fragen bei der Bewirtschaftung innerdeutscher Engpässe im Übertragungsnetz (Energie)“Untersuchung im Auftrag der Bundesnetzagentur für Elektrizität, Gas, Telekommunikation, Post und Eisenbahnen, Bonn.

 

Burstedde, B. (2013). Essays on the Economics of Congestion Management-Theory and Model-based Analysis for Central Western Europe (Doctoral dissertation, Universität zu Köln).

Dieckmann, B. (2008). Engpassmanagement im Europäischen Strommarkt. Westfälische Wilhelms-Universität: PhD thesis.