Home | english  | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT

Vorfahrtsregeln für den Strommarkt

Vorfahrtsregeln für den Strommarkt
Typ:Masterarbeit
Datum:vergeben
Betreuer:

Julian Huber

Die Integration erneuerbarer Energien erfordert zunehmende Flexibilität von den Teilnehmer auf dem Strommarkt. Dies bedeutet, dass diese ihre Erzeugung oder ihren Verbrauch kurzfristig an Preise oder andere Signale von außen reagieren können. Neben virtuellen Kraftwerken konkurrieren auch verschiedene Netzbetreiber um diese Flexibilität, um auftretende Engpässe im Stromnetz zu lösen.
In der Abschlussarbeit sollen aus Basis eines vereinfachten Netzmodelles verschiede Mechanismen (z.B. Flexibilitätsauktionen oder Quoten) für die Flexibilitätsallokation zwischen Netzbetreibern und Markt verglichen und in ihren Auswirkungen analysiert werden.

Formale Anforderungen:

Die Arbeit kann auf Deutsch oder Englisch verfasst werden. Interesse an wirtschaftswissenschaftlichen Fragestellungen wird vorausgesetzt, Kenntnisse zur statistischen Datenanalyse und Netzberechnung (R, Python, Matlab) sind gerne gesehen, aber nicht zwingend erforderlich.