Information & Market Engineering - Prof. Dr. Christof Weinhardt

Management of Business Networks

  • Typ: Vorlesung (V)
  • Lehrstuhl: Fakultät für Wirtschaftswissenschaften
    Karlsruhe Service Research Institute
  • Semester: WS 12/13
  • Zeit: 17.10.2012
    14:00 - 15:30 wöchentlich
    30.41 HS III (R105) 30.41 Chemie-Flachbau


    24.10.2012
    14:00 - 15:30 wöchentlich
    30.41 HS III (R105) 30.41 Chemie-Flachbau

    31.10.2012
    14:00 - 15:30 wöchentlich
    30.41 HS III (R105) 30.41 Chemie-Flachbau

    07.11.2012
    14:00 - 15:30 wöchentlich
    30.41 HS III (R105) 30.41 Chemie-Flachbau

    14.11.2012
    14:00 - 15:30 wöchentlich
    30.41 HS III (R105) 30.41 Chemie-Flachbau

    21.11.2012
    14:00 - 15:30 wöchentlich
    30.41 HS III (R105) 30.41 Chemie-Flachbau

    28.11.2012
    14:00 - 15:30 einmalig
    30.46 Neue Chem 30.46 Chemie-Hörsaalgebäude

    05.12.2012
    14:00 - 15:30 wöchentlich
    30.41 HS III (R105) 30.41 Chemie-Flachbau

    12.12.2012
    14:00 - 15:30 wöchentlich
    30.41 HS III (R105) 30.41 Chemie-Flachbau

    19.12.2012
    14:00 - 15:30 wöchentlich
    30.41 HS III (R105) 30.41 Chemie-Flachbau

    09.01.2013
    14:00 - 15:30 wöchentlich
    30.41 HS III (R105) 30.41 Chemie-Flachbau

    16.01.2013
    14:00 - 15:30 wöchentlich
    30.41 HS III (R105) 30.41 Chemie-Flachbau

    23.01.2013
    14:00 - 15:30 wöchentlich
    30.41 HS III (R105) 30.41 Chemie-Flachbau

    30.01.2013
    14:00 - 15:30 wöchentlich
    30.41 HS III (R105) 30.41 Chemie-Flachbau

    06.02.2013
    14:00 - 17:15 einmalig
    30.95 SR A und B 30.95 Hörsaal-Gebäude am Forum (AUDIMAX)

    06.02.2013
    14:00 - 15:30 wöchentlich
    30.41 HS III (R105) 30.41 Chemie-Flachbau


  • Dozent: Dr. Jan Krämer
  • SWS: 2
  • LVNr.: 2590452
Vortragsspracheunbekannt
Voraussetzungen Keine.
Beschreibung Der bedeutende und anhaltende Einfluss web-basierter Business-to-Business (B2B) Netzwerke wird erst in letzter Zeit deutlich. Die explorative Phase während des ersten Internet-Hypes hat eine Vielzahl von Ansätzen hervorgebracht welche mutige Geschäftsideen darstellten, deren Systemarchitektur jedoch meist einfach und unfundiert war. Nur wenige Modelle haben diese erste Phase überlebt und sich als nachhaltig erwiesen. Heute treten Web-basierte B2B Netzwerke verstärkt wieder auf und werden sogar durch große traditionelle Unternehmen und Regierungen vorangetrieben. Diese neue Welle von Netzwerken ist jedoch ausgereifter und bietet mehr Funktionalität als ihre Vorgänger. Als solche bieten sie nicht nur Auktionssysteme an, sondern erleichtern auch elektronische Verhandlungen. Dies bringt ein Umschwenken von einem preisorientierten zu einem beziehungsorientierten Handel mit sich. Doch was motiviert diesen Umschwung? Warum treten Firmen in Geschäftsnetzwerke ein? Wie können diese Netzwerke am besten durch IT unterstützt werden? Die Vorlesung behandelt genau diese Fragen. Zuerst wird eine Einführung in die Organisationslehre gegeben. Danach werden Netzwerk-Probleme adressiert. Zuletzt wird untersucht, wie IT diese Probleme verringern kann.
Literaturhinweise
  • Milgrom, P., Roberts, J., Economics, Organisation and Management. Prentice-Hall, 1992.
  • Shy, O., The Economics of Network Industries. Cambridge, Cambridge University Press, 2001.
  • Bichler, M. The Future of e-Markets - Multi-Dimensional Market Mechanisms. Cambridge, Cambridge University Press, 2001.
Kommentar Lernziele

Der Studierende

  • identifiziert die Koordinationsprobleme in einem Business Netzwerk
  • erklärt die Theorie des strategischen und operativen Managements
  • analysiert Fallstudien aus der Logistik unter Berücksichtigung der Organisationslehre und Netzwerkanalyse
  • argumentiert und konstruiert neue Lösungen für die Fallstudien mit Hilfe von elektronischen Werkzeugen

Inhalt

Der bedeutende und anhaltende Einfluss web-basierter Business-to-Business (B2B) Netzwerke wird erst in letzter Zeit deutlich. Die explorative Phase während des ersten Internet-Hypes hat eine Vielzahl von Ansätzen hervorgebracht welche mutige Geschäftsideen darstellten, deren Systemarchitektur jedoch meist einfach und unfundiert war. Nur wenige Modelle haben diese erste Phase überlebt und sich als nachhaltig erwiesen. Heute treten Web-basierte B2B Netzwerke verstärkt wieder auf und werden sogar durch große traditionelle Unternehmen und Regierungen vorangetrieben. Diese neue Welle von Netzwerken ist jedoch ausgereifter und bietet mehr Funktionalität als ihre Vorgänger. Als solche bieten sie nicht nur Auktionssysteme an, sondern erleichtern auch elektronische Verhandlungen. Dies bringt ein Umschwenken von einem preisorientierten zu einem beziehungsorientierten Handel mit sich. Doch was motiviert diesen Umschwung? Warum treten Firmen in Geschäftsnetzwerke ein? Wie können diese Netzwerke am besten durch IT unterstützt werden? Die Vorlesung behandelt genau diese Fragen. Zuerst wird eine Einführung in die Organisationslehre gegeben. Danach werden Netzwerk-Probleme adressiert. Zuletzt wird untersucht, wie IT diese Probleme verringern kann.

Verwendete Medien

Website, Folien, Aufzeichnung der Vorlesung im Internet, ggf. Videokonferenz.
Lehrinhalt Der Studierende
  • identifiziert die Koordinationsprobleme in einem Business Netzwerk
  • erklärt die Theorie des strategischen und operativen Managements
  • analysiert Fallstudien aus der Logistik unter Berücksichtigung der Organisationslehre und Netzwerkanalyse
  • argumentiert und konstruiert neue Lösungen für die Fallstudien mit Hilfe von elektronischen Werkzeugen
Zugangsvoraussetzungen Keine.