Home | english  | Impressum | Sitemap | KIT

Das landesweite Semesterticket – Alle zahlen für Wenige?

Das landesweite Semesterticket – Alle zahlen für Wenige?
Forschungsthema:Das landesweite Semesterticket – Alle zahlen für Wenige?
Typ:Bachelorarbeit, Masterarbeit
Datum:abgeschlossen
Betreuer:

Niklas Horstmann

Motivation
Jede und jeder von uns will mobil sein. Die Nutzerzahlen öffentlicher Verkehrsmittel wie Bahn und Bus steigen. Die Preise auch. Derzeit wird darüber verhandelt, ob es in Baden-Württemberg nach dem Vorbild vieler anderer Bundesländer ein Semesterticket für Studierende geben soll. Damit könnten dann öffentliche Verkehrsmittel von Studierenden an baden-württembergischen Hochschulen frei genutzt werden. Doch wer nutzt die überhaupt? Und wie teuer wird das? Wo und wann soll das Semesterticket gelten? Nur Abends und am Wochenende oder ganztägig? Und wer soll das ganze bezahlen? Alle Studierende oder nur die, die das Ticket wirklich nutzen wollen? Diese Fragen sind allesamt noch unbeantwortet – und sollen im Rahmen dieser Abschlussarbeit, die in Kooperation mit dem Allgemeinden Studierendenausschuss am KIT angeboten wird, beantwortet werden. Die Arbeit bietet somit die seltene Gelegenheit, auf Grundlage wissenschaftlicher Methoden gewählte Entscheider praxisorientiert zu unterstützen.

Ziel
Ziel dieser Abschlussarbeit ist die Erfragung der Mobilitätsgewohnheiten von Studierenden in Baden-Württemberg und die Erfassung ihrer Präferenzen für ein landesweites Semesterticket. Dazu soll eine Umfrage erstellt und im Rahmen einer Conjoint-Analyse bestimmt werden, welche Ausprägungen des Semestertickets von Studierenden in welcher Kombination und zu welchen Konditionen bevorzugt werden. So werden Präferenzen und die Zahlungsbereitschaften der Studierenden für verschiedene Modelle des Semestertickets systematisch erhoben. Die Arbeit besteht aus einer Literaturrecherche und der Erstellung der conjoint-basierten Umfrage sowie ggf. deren Durchführung und Auswertung. Die Bearbeitung erfolgt in enger Zusammenarbeit und Abstimmung mit dem Betreuer.

Literatur
• Janosovits, J. (2014). Semesterticket-Neuigkeiten: DB Regio stellt erste Preise fürs landesweite Ticket vor. AStAventil 128, 14–17.
• Curry, J. (1996). Understanding Conjoint Analysis in 15 Minutes.
• Backhaus, K., Erichson, B., Plinke, W., & Weiber, R. (2011). Multivariate Analysemethoden: Eine anwendungsorientierte Einführung. Springer-Verlag.

Rahmenbedingungen
• Wir erwarten: Strukturierte und analytische Denkweise, Kreativität, Lernbereitschaft, Selbstständigkeit und Teamfähigkeit
• Wir bieten: Mitarbeit an aktuellen Forschungsthemen, intensive begleitende Betreuung, lockere Arbeitsatmosphäre und Bachelor-/Master-Kolloquium
• Sprache: deutsch
• Beginn: sofort

Haben Sie Interesse an einer Mitarbeit in unserem Team? Dann bewerben Sie sich mit einem aktuellen Notenauszug bei Niklas Horstmann. Wir freuen uns auf Sie!