Home | english  | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT

LAMP ist nominiert für den NEO2018-Preis

LAMP ist nominiert für den NEO2018-Preis
Datum: 11.12.2018

Im Rahmen eines feierlichen Events hat die TechnologieRegion Karlsruhe am 06.12.2018 auf der Akademiebühne Baden-Baden den jährlichen Innovationspreis NEO2018 verliehen. Die Auszeichnung ist mit 20 000 Euro dotiert. In diesem Jahr wurden beispielhafte Projekte für modernes Wohnen, Arbeiten und Produzieren gesucht. Vor rund 200 Vertretern aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft stellten die vier Finalisten des NEO2018 in Video-Clips ihre eindrucksvollen Wettbewerbsbeiträge zum Thema Zukunftsquartiere vor. 

 

Unter den vier nominierten Einreichungen befand sich auch das KIT unter der Leitung von Projektkoordinator Prof. Dr. Christof Weinhardt und Projektmanagerin Esther Mengelkamp (Institut für Informationswirtschaft und Marketing) in Zusammenarbeit mit dem Energieversorger Energie Südwest AG mit ihrem Projekt: „Landau Microgrid Projekt (LAMP)“

LAMP ist ein Pilot- und Forschungsprojekt des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) in Zusammenarbeit mit dem Energieversorger Energie Südwest AG. 20 Haushalten wird eine lokale Handelsplattform für Strom zur Verfügung gestellt. Auf dieser kann der lokal erzeugte, grüne Strom untereinander gehandelt werden. Jeder Teilnehmer erhält über eine App Zugang zu seinen Stromverbrauchsdaten und Stromerzeugungsdaten. Diese werden über projekteigene Smart Meter erfasst. Über die App können die Haushalte ihre Preisvorstellungen für lokal erzeugte Energie aus erneuerbaren Quellen angeben. Der Handel auf der lokalen Handelsplattform läuft über automatische Agenten ab. Untersucht werden die sich ergebenden Marktpreise für lokal erzeugten Strom aus erneuerbaren Energiequellen, den Marktmechanismus und die Akzeptanz der Teilnehmer für lokale Energiemärkte. Der zuerst zentral implementierte Markt wird im Laufe des Projekts auf eine eigenentwickelte Blockchain als tragendes Informationssystem übertragen. Mit diesem Ansatz werden die wichtigen Aspekte eines lokalen Energiemarkts durch eine Blockchain abgebildet, sofern diese informationstechnische Umstellung ökonomisch, informationstechnisch und kostentechnisch sinnvoll ist.  Weitere Informationen zu LAMP finden Sie hier: https://im.iism.kit.edu/1093_2058.php

 

Durchsetzen konnte sich am Ende das Projekt „Mobilitätsfördernde Zukunftsquartiere durch integrierte ÖPNV-EVA-Shuttle Busse“, das ein Konsortium aus Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK), Forschungszentrum Informatik (FZI), Robert Bosch GmbH, Ioki und TÜV Südwest durchführt. Der erstmals verliehene Sonderpreis ging an den Badischen Landesverein für Innere Mission und sein Projekt „Miteinander leben in der Südweststadt“.

 

Weitere Informationen und Bilder des Abends finden Sie unter dem nachfolgenden Link: Preisverleihung des NEO2018 – Der Innovationspreis der TechnologieRegion Karlsruhe